Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Hier finden Sie Antworten auf die häufig gestellten Fragen. Sollten Ihre Fragen dennochunbeantwortet bleiben dürfen Sie uns sehr gerne kontaktieren.

Bei Fragen zu unserem Produktportfolio stehen Ihnen unsere ausgebildeten Medizinprodukteberater/innen zur Verfügung.

Ebenfalls können Sie uns jederzeit über unser Kontatkformular kontaktieren.

Beim Abrechenbaren Sprechstundenbedarf füllen Sie das Rezept aus, wir rechnen für Sie ab.

Folgende Zahlungsmodalitäten bieten wir unseren Kunden derzeit an:

–          Zahlung auf Rechnung

–          Zahlung per Bankeinzug

–          Zahlung per Vorkasse

–          Leasing

Q: Ich habe eine Zuzahlungsbefreiung.

A: Es werden Ihnen keine Zuzahlungen in Rechnung gestellt, wenn Sie von der Zuzahlung befreit sind. Fügen Sie eine Kopie Ihres Befreiungsbescheides Ihrer Bestellung bei

Q: Was ist der Unterschied zwischen Privatrezept und Kassenrezept?

A:

Privatrezept: Sie bezahlen den Verkaufspreis und reichen die Quittung bei Ihrer Krankenversicherung ein. Je nach erbrachter Leistung und Krankenkasse erhalten Sie den Betrag anteilig oder vollständig von Ihrer Krankenversicherung erstattet.

Kassenrezept: Sie zahlen den gesetzlich vorgeschriebenen Anteil (Zuzahlung). Den Rest übernimmt ihre Krankenkasse automatisch. Sie Müssen keine Rezepte oder Quittungen einreichen.

Die Pharmazentralnummer (PZN) ist ein in Deutschland bundeseinheitlicher Identifikationsschlüssel für Arzneimittel, Hilfsmittel und andere Apothekenprodukte. Sie ist eine achtstellige Nummer.